Kinderhaus St. Suso

„Mama, woher kommen die Wolken?“ „Papa, wie kommt die Haut auf die Milch?“ Kinder sehen die Welt aus einer anderen Perspektive. Sie nehmen Details wahr, die wir Erwachsenen oft übersehen. Sie stellen Fragen, auf die wir nicht immer sofort die richtige Antwort parat haben. Und sie wollen wissen, sehen, fühlen, schmecken und hören, wie die Welt funktioniert. In unserem Kinderhaus St. Suso unterstützen wir die natürliche Wissbegierde und Neugierde Ihres Kindes. Wir schaffen ein Umfeld, in dem sich Ihr Kind frei entfalten und die Welt mit allen Sinnen erfahren kann. Dabei fördern wir das soziale Miteinander sowohl in der Gemeinschaft als auch in alters- und entwicklungsentsprechenden Gruppen.

Über uns

 „Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt,

sondern ein Feuer, das entzündet werden will!“

Francois Rabelais

Wie schon der französische Humanist, Arzt und Schriftsteller Francois Rabelais im 16. Jahrhundert erkannte, entwickelt ein Kind nur dann die Fähigkeit zur Eigeninitiative und zur Selbstbestimmung, wenn der äußere Rahmen seine Kompetenzen auch wahrnimmt und diese bewusst fördert. Wir als Erzieher/innen sehen uns daher als Unterstützer/in, Berater/in und Partner/in Ihres Kindes. Wir nehmen es sensibel wahr, beobachten und dokumentieren seine Entwicklung und erarbeiten auf dieser Basis ein Handlungskonzept, das Ihr Kind in seiner Entwicklung individuell unterstützt und es zur Mündigkeit und Verantwortung führt. Daher leben wir in unserem Kinderhaus St. Suso ein lebendiges und von gegenseitiger Achtung geprägtes Miteinander, in welchem sich Ihr Kind frei entfalten kann und dazu ermutigt wird, sich seiner selbst bewusst zu werden und den eigenen Kräften zu vertrauen.

StSuso-Raum-820

Mit unseren pädagogischen Schwerpunktthemen begleiten wir Ihr Kind individuell bei seinen Lernprozessen und fördern seine natürliche Neugier, sein selbstständiges Handeln und eigenverantwortliches Tun. Um die pädagogische Qualität zu sichern, nehmen wir sowohl als Team als auch jede/r einzelne Erzieher/in regelmäßig an Fortbildungen teil. Dabei verfolgen wir folgende pädagogische Schwerpunktthemen:

  • Musik
  • Bewegung
  • Forschen und Experimentieren
  • Rollen- und Theaterspiel
  • Sprachförderung
  • Religiöse Erziehung
  • Textilwerkstatt
  • Kunst und kreatives Arbeiten
  • Natur
  • Holzwerkstatt
  • Bauen und Konstruieren

Fortlaufend schulen wir unser Team zudem in der zukunftsorientieren Weiterentwicklung unserer konzeptionellen Arbeit am Kinderhaus St. Suso.

Unser soziales Umfeld

Unser Kinderhaus St. Suso wird von der Kirchengemeinde Konstanz-Petershausen getragen und liegt im Taborweg 36 im Konstanzer Stadtteil Fürstenberg. Direkt an die Kirche St. Suso und deren Gemeindezentrum grenzend, ist unser Kinderhaus nicht nur von den Ein- bis Zweifamilienhäusern des Siedlerbundes und von den Mehrfamilienhäusern des Spar- und Bauvereins Konstanz umgeben, sondern liegt auch unweit einer Kleingartensiedlung und eines großen Waldgebietes. Mit der Grundschule Haidelmoos und der Geschwister Scholl Schule (Haupt- und Werkrealschule, Realschule und Gymnasium) befinden sich zudem zwei fortführende Bildungseinrichtungen in direkter Nähe unseres Kinderhauses St. Suso.

Familienzentrum St. Suso

Seit 2017 ist das Kinderhaus St. Suso ein durch die Erzdiözese Freiburg unterstütztes Familienzentrum, in welchem ein Elterncafé sowie weitere Kinder- und Familienangebote stattfinden. Zudem besteht seit 2019 eine Kooperation mit der Jazz- und Rockschule e. V. Konstanz, die montags zwei Musikgruppen im Kinderhaus während der Betreuungszeit anbietet. Die Anmeldung für die Kurse erfolgt direkt über unser Kinderhaus.

StSuso-Raum-1600

Offenes Raumkonzept

Die architektonische Gestaltung ist modern und offen, sodass viel Raum für eine flexible pädagogische Arbeit in vielfältigen Schwerpunktbereichen geschaffen wurde. Damit wird das Kinderhaus St. Suso dem Orientierungsplan des Landes Baden-Württemberg gerecht.

Ganztagesbetreuung

Die Ganztagsbetreuung findet für zwei Ü3-Gruppen sowie in der Krippengruppe für Kinder im Alter von 1 – 3 Jahren statt.

Kinderhaus als Arbeitgeber

Die Katholische Kirchengemeinde Konstanz-Petershausen ist Arbeitgeber für:

  • 1 Leitung Vollzeit
  • 6 Vollzeitkräfte
  • 5 Teilzeitkräfte
  • 1 PIA Auszubildende/r (Praxisintegrierte Ausbildung)

Unsere Erzieher/innen verfügen über unterschiedliche Schwerpunktthemen und bilden sich in Schulungen regelmäßig darin weiter: Musik, Bewegung, Forschen und Experimentieren, Rollen- und Theaterspiel, Sprachförderung, Religiöse Erziehung, Textilwerkstatt, Kunst und kreatives Arbeiten, Natur, Holzwerkstatt, Bauen und Konstruieren.

Unser Team

StSuso-Raum06-650

Unsere Geschichte

  • 1954

    Bau und Eröffnung Kindergarten Suso der Pfarrgemeinde St. Suso. Jede Gruppe betreut bis zu 40 Kinder. Dabei findet die Betreuungszeit vor- und nachmittags statt. Die zweistündige Mittagspause verbringen die Kinder zuhause.

  • 1950er – 1996

    Der KVJS (Kommunalverband für Jugend und Soziales Bad.-Württ.) tritt für eine schrittweise Reduzierung der Gruppenstärke auf circa 30 Kinder pro Gruppe ein. Im Kindergarten Suso findet die Betreuung jedoch immer noch auf engem Raum statt.

  • 1996

    Eröffnung eines Anbaus, um mehr Gruppen zu bilden und damit die Gruppenstärke weiter zu reduzieren.

  • 2013

    Eröffnung des heutigen Kinderhauses St. Suso durch den Träger, die Katholische Pfarrgemeinde Konstanz-Petershausen. Dank des umgebauten Altbaus und eines modernen Erweiterungsbaus finden nun 62 Kinder ab 3 – 6 Jahren sowie 10 Krippenkinder im Alter von 1 – 3 Jahren in insgesamt vier Gruppen Platz.

Unsere Leitung

StSuso-Personen02

Kinderhausleitung: Ulrike Kude

E-mail: kiha-st.suso@petershausen.net

Aktuelle Stellenangebote

Momentan ist unser Team voll besetzt